Heißrunderneuerung


Die Heißrunderneuerung
ist eine formgebundene Runderneuerung, bei der die Form- und Profilgebung in einer Heizpresse erfolgt. Auf die abgerauhte Karkasse wird unvulkanisiertes Material auf die Lauffläche und Seitenwände aufgetragen und bei ca. 165 °C vulkanisiert.

Der Produktionsablauf


Eigangskontrolle




  • Jede Karkasse wird vorab einer genauen Sichtprüfung unterzogen
  • Marke, Alter und Beschädigungen werden nach unseren strengen Auswahlkriterien geprüft

Shearografie



  • Optisches, zerstörungsfreies Prüfverfahren zur Feststellung von äußerlich nicht erkennbaren Defekten
  • erkennt Fehler wie Gürtelkantenlösungen, Lösungen zwischen den Karkassenlagen, Lufteinschlüsse oder Feuchtigkeit

Rauhen


  • das alte Profil wird durch moderne computergesteuerte Rauhmaschinen abgerauht

Karkassenreparatur



  • Reparatur von Gummi und Unterbauverletzungen, z.B. Einbau von Nagellochpflastern, Durchschlagsreparaturen, Ausschleifungen von Rost im Stahlcordbereich, Wulstreparaturen
  • Sorgfältige Schadensausarbeitung und Schadensbegutachtung
  • ausschließliche Verwendung von Markenprodukten

Belegen


  • unvulkanisierte Gummimischung wird mit einem computergesteuerten Extruder von Wulst zu Wulst auf die Karkasse gebracht

Vulkanisation



  • die belegte Karkasse wird in einer Heizform mit dem gewünschtem Laufflächenprofil bei ca. 165°C vulkanisiert
  • der Reifen erhält somit sein Profil

Endkontrolle



  • zum Schluss wird der Reifen nochmals einer umfassenden und gründlichen Kontrolle unterzogen